Elia Soriano

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elia Soriano

Elia Soriano (* 26. Juni 1989 in Darmstadt) war Stürmer bei den Würzburger Kickers.

Familiäre Hintergründe

Elia ist Bruder des italienischen Fußballnationalspielers Roberto Soriano.

Sportliche Laufbahn

Zunächst spielte Soriano für die TSG 46 Darmstadt, wechselte später in die Jugendabteilung des SV Darmstadt 98. 2007 spielte er dort erstmal in der 1. Mannschaft, die zu damaliger Zeit in der Oberliga Hessen spielte. 2008 qualifizierte er sich mit dem Verein für die durch die Einführung der neuen Dritten Liga jetzt viertklassige Regionalliga Süd. 2010 wechselte er zum VfR Aalen. Sein erstes Profispiel absolvierte er am 24. Juli 2010. In der Winterpause lösten er und der Verein den laufenden Vertrag mit sofortiger Wirkung auf und Soriano unterschrieb daraufhin einen Halbjahresvertrag in der zweiten Mannschaft bei Eintracht Frankfurt, der am Ende der Rückrunde um ein Jahr verlängert wurde. Zur neuen Saison wechselte er zum abgestiegenen Drittligisten Karlsruher SC und in der Saison 2013/14 wechselte er zu den Stuttgarter Kickers, bei denen er einen Zweijahresvertrag unterschrieb.

Spieler in Würzburg

In der Winterpause der Saison 2015/16 verließ Soriano die Stuttgarter Kickers auf eigenen Wunsch und spielt seitdem für den FC Würzburger Kickers. Am 24. Mai 2016 erzielte er im Relegationsspiel zur 2. Fußball-Bundesliga gegen den MSV Duisburg das Ausgleichstor, das die Würzburger Kickers mit 2:1 gewannen und damit der Aufstieg gelang. Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga verließ er den Verein eigenmächtig und unterschrieb am 31. Juli 2017 einen Ein-Jahres-Vertrag beim polnischen Verein Korona Kielce.

Sportliche Erfolge

  • Aufstieg in die 2. Bundesliga

Siehe auch

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Elia Soriano aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.