Elena Ungeheuer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Elena Ungeheuer (* 23. Oktober 1962 in Popayán/Kolumbien) ist Musikwissenschaftlerin und Professorin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg seit 2008.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Sie schrieb sich 1981 an der Universität Bonn für das Hauptfach Musikwissenschaft und die Nebenfächer Ethnologie und Hispanistik ein und war Gasthörerin an der Universität Köln. 1990 wurde sie in Bonn promoviert und war anschließend bis 1993 Postdoc und Dozentin in Bochum. Von 1004 bis 1995 wirkte sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Akademie der Künste in Berlin. Bis 2004 arbeitete sie als Lehrbeauftragte an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf in den Bereichen Systematische Musikwissenschaft, Akustik, Musikgeschichte, Musik und Neue Medien, bevor sie wiederum als Gastprofessotin für Musikwissenschaft an die Technische Hochschule nach Berlin zurückkehrte. 2007/2008 hatte sie eine Teilzeitprofessur an der Kunst-Universität in Graz/Steiermark inne und [[2011}} habilitierte sie an der Technischen Universität Berlin.

Professorin in Würzburg[Bearbeiten]

Seit dem Wintersemester 2011/2012 hatte sie ein Heisenberg-Stipendium (DFG) an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und eine Professur für Musik der Gegenwart am Institut für Musikforschung. Seit 2013 leitet sie das Atelier Klangforschung auf dem Campus Hubland Nord.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]