Deutsch-Französische Gesellschaft Würzburg e.V.

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Deutsch-Französische Gesellschaft Würzburg e.V. ist ein Verein zur Pflege und Förderung der Beziehungen zwischen Würzburg und Frankreich.

Geschichte

Die Deutsch-Französische Gesellschaft Würzburg e.V. wurde im Jahre 1958 gegründet und zählte im 2008 rund 300 Mitglieder. Die Gesellschaft ist Mitglied der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften in Deutschland und Frankreich (VDFG/FAFA). Sie ist überparteilich und überkonfessionell und ein eingetragener und als gemeinnützig anerkannter Verein.

Vereinszweck

Der Verein möchte Menschen zusammenbringen, die ein besonderes Interesse an Frankreich haben und dazu beitragen, die Beziehungen zwischen Deutschen und Franzosen zu vertiefen.

Die Gesellschaft informiert über das Nachbarland durch:

  • Vorträge und Diskussionen zu deutsch-französischen Themen über Kultur, Geschichte, aktuelle politische Geschehnisse,
  • Studienreisen nach Frankreich
  • Besuche von Kunstausstellungen, Theateraufführungen und Chansonabenden
  • regelmäßige französische Konversationsabende (Table Ronde)
  • Beziehungen zu anderen Deutsch-Französischen Gesellschaften in Deutschland und Frankreich, z.B. in Würzburgs Partnerstadt Caen.

Ehrenmitglieder (Auszug)

Kontakt

Deutsch-Französische Gesellschaft Würzburg e.V.
Britta Habersack
1. Vorsitzende
Römische Klinge 1
97078 Würzburg
Telefon: 0931 - 2307475

Siehe auch

Weblinks