Detlef Busche

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Detlef Busche (* 1. Mai 1942 in Bad Oeynhausen; † 4. November 2011 in Marburg/Lahn) war Geomorphologe und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Busche studierte an der Freien Universität Berlin Anglistik, Amerikanistik, Geographie und Geschichte für das Lehramt an Gymnasien. Schon als Student war er zwei Mal in der zentralen Sahara, an der damals neu gegründeten Forschungsstation Bardai im Tibesti-Gebirge im Tschad.

Professor in Würzburg

Busche war von 1972 bis zu seiner Emeritierung 2007 Professor für Physische Geographie am Institut für Geographie und Geologie der Universität Würzburg.

Forschungsgebiete

Sein wissenschaftliches Interesse galt der Reliefgeschichte der zentralen Sahara und deren Klima- und Formungswandel im Quartär, sowie mit geomorphologischen Formen im Iran. Regional befasste er sich vor allem mit dem Fränkischen Schichtstufenland. Zuletzt engagierte sich Busche auch für das Archäologische Spessartprojekt.

Publikationen (Auszug)

  • Detlef Busche, Jürgen Kempf, Ingrid Stengel: Bildatlas der Geomorphologie, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2005, 1. Auflage, ISBN 978-3-534-17220-7

Ehrungen und Auszeichnungen

  • Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Letzte Ruhestätte

Seine letzte Ruhe fand er in Berlin.

Siehe auch

Weblinks