Der Cornet - Die Weise von Liebe und Tod

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Cornet - Die Weise von Liebe und Tod ist ein Historienfilm nach der Novelle "Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke" von Rainer Maria Rilke unter der Regie von Walter Reisch. Die deutsche Uraufführung fand am 16. Dezember 1955 in Würzburg statt.

Handlung

Der Film spielt im Jahr 1660. General Graf Spork hat gerade herausgefunden, dass die Türken einen Großangriff auf Schloss Zathmar planen. Deshalb schickt er drei Freiwillige als Reiter mit der Bitte um Beistand und Unterstützung mit einer Botschaft los, in der Hoffnung, das einer von ihnen überleben würde. Es wird ein gefährlicher Ritt für die drei Botschafter. Immer wieder werden sie von Feinden und Verrätern in Hinterhalte gelockt und schließlich endet es in einem erbitterten Gefecht gegen die türkische Armee. Die Belagerung des Schlosses konnte zwar beendet werden, der Held der Geschichte, Cornet Christoph Rilke, stirbt jedoch im Kampf.

Dreharbeiten

Drehorte des Historienfilms war im August und September 1955 unter anderem die Festung Marienberg, sowie Würzburg und Umgebung.

Siehe auch

Weblinks