Wohngebäude Mönchshof 10 (Sommerhausen)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-187-78)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wohngebäude Mönchshof 10 vor der Renovierung

Das Wohngebäude Mönchshof 10 ist ein Baudenkmal in der Marktgemeinde Sommerhausen.

Lage

Das historische Haus steht am Mönchshof 10.

Baubeschreibung

„Wohngebäude, Zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss sowie angrenzendem Rückgebäude, 17. Jahrhundert.“

Geschichte

Teile des Hauses der ehemaligen Propstei Heilsbronn sind in ihrer ursprünglichen Form heute noch sichtbar und seit dem Hochmittelalter kaum verändert. Aus dieser Zeit stammt der große Gewölbekeller und Teile der Natursteinwände des Erdgeschosses. Nach der Reformation endete die Klostergeschichte in Sommerhausen. Danach wurden Teile des Klosters aufgeteilt und gingen in meist bäuerliche Nutzung über. Ende des 16. Jahrhunderts wurde dann auf einem Teil der ursprünglichen Klostermauern das Gebäude als typisches Fachwerkhaus der „fränkischen Renaissance“ errichtet. Davon zeugen die aufwändigen Malereien an der Fassade, die sorgfältig restauriert wurden, aber auch die Wände im Inneren des Erdgeschosses. Im ersten Obergeschoss und im Giebel ist das ursprüngliche Fachwerk fast vollständig erhalten geblieben. In der Barockzeit wurde die Fachwerkfassade verputzt und die Fenster vergrößert. Aus der Jugendstilzeit stammen einige Türen und die Fenster. Die vorletzte Renovierung erfolgte in den 1950er Jahren. Diese veränderte einen Teil der Raumstruktur vor allem im Erdgeschoss. Aufgrund der mangelhaften Ausführung wurde ein Großteil davon wieder rückgängig gemacht und schonend an die alte Substanz angepasst. Nach 2013 wurde in siebenjähriger Arbeit das Haus von Grund auf renoviert, restauriert und saniert.

Heutige Nutzung

Heute beherbergt das denkmalgeschützte Haus das Café Macaron einen Feinkostladen und einen Veranstaltungsraum.

Siehe auch

Quellen

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …