Wegkreuz Unteraltertheimer Straße (Neubrunn)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-164-27)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegkreuz am Ortseingang von Neubrunn

Das Wegkreuz Unteraltertheimer Straße ist ein Baudenkmal in der Marktgemeinde Neubrunn.

Standort[Bearbeiten]

Das Kreuz steht in einer Grünfläche am Ortsausgang Richtung Helmstadt am Abzweig der Unteraltertheimer Straße.

Beschreibung[Bearbeiten]

„Wegkreuz, Sandstein, bez. 1857, Ortsende Richtung Helmstadt.“ (Der Korpus des Gekreuzigten ist ein Viernageltypus. [1])

Inschriften[Bearbeiten]

  • Kreuzabschluss: INRI
  • Sockel: Joseph Künzig / und dessen EheFrauen Katharina geb. Ulsamer / und Barbra geb. Steiler / im Jahre 1857.

Bildergalerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Erläuterungen[Bearbeiten]

  1. Der Viernageltypus ist eine Darstellungsform des gekreuzigten Christus. Bis zur Gotik wurde Jesus am Kreuz nicht mit übereinandergeschlagenen, sondern mit nebeneinander befindlichen Beinen dargestellt, jeder Fuß von einem Nagel durchbohrt. Mit den beiden Nägeln für die Hände bzw. Handgelenke finden damit vier Nägel Verwendung. Die seit der Gotik gebräuchliche Darstellung Jesu mit übereinandergeschlagenen Beinen am Kreuz, bei der die Füße von nur einem Nagel durchbohrt sind, heißt Dreinageltypus.

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …