Zehntscheune (Baldersheim)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-114-90)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemalige Zehntscheune in Baldersheim

Die ehemalige fürstbischöfliche Zehntscheune steht hinter dem Anwesen Kornmarkt 5 b in der Mitte von Baldersheim. Sie ist vom öffentlichen Gelände her nicht einsehbar.

Geschichte[Bearbeiten]

In der Zehntscheune lagerten einst die Naturalabgaben an das Hochstift Würzburg.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Die ehemalige Zehntscheune ist in Resten erhalten und besteht aus Bruchsteinmauerwerk mit spitzbogigem Portal und darüber liegendem Wappen aus dem Jahr 1623. Am Gebäude Kornmarkt 5 b als Holzfigur die Kopie einer Maria Immaculata aus dem 18. Jahrhundert. Das Original wird im Gebäude aufbewahrt.

Wappensteine[Bearbeiten]

Die drei Sandsteinwappen des Johann Philipp von Schönborn, Fürstbischof von Würzburg und Erzbischof von Mainz, wurden von der abgebrochenen Torzufahrt zur Zehntscheune in die Badstraße 1 versetzt und stammen aus dem Jahr 1670.

Bildergalerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Standorte
Holzfigur Maria Immaculata, Zehntscheune und Wappensteine
Die Karte wird geladen …