Zehntscheune (Baldersheim)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-114-82)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemalige Zehntscheune in Baldersheim

Die ehemalige fürstbischöfliche Zehntscheune steht hinter dem Anwesen Kornmarkt 5 b in der Mitte von Baldersheim. Sie ist vom öffentlichen Gelände her nicht einsehbar.

Geschichte

In der Zehntscheune lagerten einst die Naturalabgaben an das Hochstift Würzburg.

Baubeschreibung

Die ehemalige Zehntscheune ist in Resten erhalten und besteht aus Bruchsteinmauerwerk mit spitzbogigem Portal und darüber liegendem Wappen aus dem Jahr 1623. Am Gebäude Kornmarkt 5 b als Holzfigur die Kopie einer Maria Immaculata aus dem 18. Jahrhundert. Das Original wird im Gebäude aufbewahrt.

Wappensteine

Die drei Sandsteinwappen des Johann Philipp von Schönborn, Fürstbischof von Würzburg und Erzbischof von Mainz, wurden von der abgebrochenen Torzufahrt zur Zehntscheune in die Badstraße 1 versetzt und stammen aus dem Jahr 1670.

Bildergalerie

Siehe auch

Quellen

Kartenausschnitt

Standorte
Holzfigur Maria Immaculata, Zehntscheune und Wappensteine
Die Karte wird geladen …