Wegkreuz Truchseßstraße (Baldersheim)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-114-157)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wegkreuz Truchseßstraße ist ein Baudenkmal im Auber Stadtteil Baldersheim.

Standort

Das Wegkreuz befindet in der Truchseßstraße am Übergang zur St.-Georg-Straße.

Geschichte

Laut Pfarrarchiv Baldersheim (PfCHR) wurde das Kruzifix im Jahre 1701 aufgerichtet: „31. Oktober ist das steinerne Cruzifix unten am Weeg durch Georg Dettelbacher, Ochsenfurter Bildhauer, aufgerichtet welches in festo omnium sanctorum benediciert wurde, das gelt von der gemeindt beygetragen 40 Rth. und gesammelt“. Das Wegkreuz wurde öfters renoviert. Es wurde vor dem Zweiten Weltkrieg von einem Pferdefuhrwerk umgefahren und durch eine Kopie ersetzt. Das Original brachte man ins Luitpoldmuseum nach Würzburg. Dort ging es beim Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 zugrunde. Nachdem 1947 ein amerikanisches Militärfahrzeug das Kreuz erneut umfuhr, wurde es aus der Wegmitte entfernt und an den Straßenrand vor die Häuserzeile gerückt.

Beschreibung

„Wegkreuz, Kruzifix auf Postament, Sandsteincorpus, 18. Jh., Kreuzstamm und Postament erneuert, Kunststein, 1930er Jahre, bez. 1704, 1751 und 1932.“

Siehe auch

Quellen und Literatur

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …