Clinge Doorenbos

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jan Pieter Clinge Doorenbos

Jan Pieter Clinge Doorenbos (* 9. Juni 1884 in Würzburg; † 11. Mai 1978 in Bussum/Noord-Holland) war Journalist, Sänger und Schriftsteller.

Familiäre Zusammenhänge

Clinge entstammt einer wohlhabenden nordholländischen Fabrikantenfamilie und war Sohn des Arztes Jakob Martin Clinge Doorenbos.

Künstlerische Laufbahn

Ab 1908 trat er in den Niederlanden als Künstler in Erscheinung. Er arbeitete auch als Journalist, Kinderbuchautor, Kurzgeschichtenschreiber und Librettist. Im Ersten Weltkrieg sorgte er für das Unterhaltungsprogramm bei den niederländischen Truppen. Ab 1921 schrieb er fünzig Jahre lang täglich ein Gedicht für die Zeitung „De Telegraaf“. 1933 sprach er den ersten niederländischen Werbefilm für die Marke „Persil“. Mit seinen Liedern trat er bei Radio Hilversum auf und 1946 erschien eine Abhandlung über den Zweiten Weltkrieg. 1971 beendete er seine aktive Tätigkeit. Seine letzten Lebensjahre verbrachte er in einem Seniorenheim in Bussum.

Letzte Ruhestätte

Seine letzte Ruhestätte fand er auf dem allgemeinen Friedhof in Naarden/Noord-Holland im Familiengrab der Doorenbos.

Siehe auch

Weblinks