Christian Hein

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Hein (* 6. September 1982 in Würzburg) ist Schwimmer und nahm an den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen teil.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten]

Seine Spezialdisziplinen sind die langen Freistilstrecken, besonders auch das Freiwasserschwimmen. Der Wirtschaftsingenieur-Student wohnt in Mainz und startet für die SG EWR Rheinhessen Mainz. Seit dem 28. April 2009 ist Christian Hein Präsident der SG Rheinhessen Mainz e.V.

Größte Erfolge[Bearbeiten]

  • Sieben Titel bei Deutschen Meisterschaften über 400, 800, 1.500 m Freistil, 5 und 10 km Freiwasser und 4 x 200-m-Freistilstaffel
  • dreifacher Vize-Weltmeister (2003 über 5 und 10 km, 2004 über 5 km)
  • zwei Medaillen bei den Europameisterschaften 2006 (Zweiter über 5 km, Dritter über 10 km)
  • Olympiateilnahme 2004 Athen, beste Platzierung Rang 10 über 400 m Freistil

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Christian_Hein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.