Carl L. Woebcken

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Carl L. Woebcken (* 25. Oktober 1956 in Bonn) ist Filmproduzent und Geschäftsführer des Filmstudios Babelsberg in Postdam.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Carl L. Woebcken absolvierte seine Schulzeit zwischen 1967 und 1976 am Matthias-Grünewald-Gymnasium in Würzburg. Woebckens Wunsch war eigentlich Musiker zu werden, weshalb er intensiv das Posaune spielen erlernte. Er musizierte bei der Bundeswehr im Stabsorchester und konzertierte mit Howard Carpendale. Danach studierte er Betriebswirtschaftlehre und Maschinenbau an der Universität Dortmund und vermarktete Immobilien. Nach dem Studium war er als Unternehmensberater bei der Boston Consulting Group, anschließend in der Geschäftsleitung der Unternehmensberatung Roland Berger & Partner. Seit 1998 war Woebcken Vize-Präsident der TV Loonland AG in München und Geschäftsführer der früheren Sony-Tochterfirma Sunbow Entertainment in New York.

Filmproduzent[Bearbeiten]

Unter seiner Mitwirkung als Produzent entstand unter anderem der Kinofilm Pettersson und Findus. Darüber hinaus leitete er den Aufbau der internationalen Tochtergesellschaften und die Entwicklung eines Kinder- und Jugend-TV-Rechte Kataloges. Als Programmgeschäftsführer der Berlin Animation Film GmbH (BAF) und Koproduzent war Woebcken von 2002 bis 2004 an dem CGI-Kinofilm Happily N‘Ever After beteiligt.

Unternehmer[Bearbeiten]

Woebcken ist Vorstandsvorsitzender der Studio Babelsberg AG und Geschäftsführer der Studio Babelsberg Motion Pictures GmbH sowie Babelsberg Film GmbH. Woebcken erwarb das Studio gemeinsam mit seinem Geschäftspartner im Juli 2004 vom französischen Medienkonzern Vivendi. Seit 2005 ist das Unternehmen börsennotiert.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Carl L. Woebcken aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.