Carl August Emge

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Carl August Emge (* 21. April 1886 in Hanau; † 20. Januar 1970 in Bad Honnef) war Rechtsphilosoph, Rechtssoziologe und zeitweise Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Emge absolvierte theologische und juristische Studien in Marburg und Heidelberg. und habilitierte sich 1916 in Gießen. Er wurde zum Privatdozenten ernannt und 1922 Professor für Philosophie an der Universität Gießen. 1924 ist er Privatdozent an der Universität in Jena undab 1926 Professor am Herder-Institut in Riga. 1927 erhält er eine Professur für Philosophie an der Universität Jena und wird 1931 zugleich wissenschaftlicher Leiter des Nietzsche-Archivs in Weimar. 1935 wird Emge Professor für Philosophie und Rechtsphilosophie an der Universität in Berlin und 1937 Vizepräsident der Akademie für Deutsches Recht. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Emge 1949 Senator der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz.

Professor in Würzburg

1953 erhält er einen Ruf an die Universität Würzburg als Professor für Philosophie und Rechtsphilosophie bis zu seiner Emeritierung 1957.

Siehe auch

Weblinks