Berufsfachschule für NotfallsanitäterInnen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Notsan Logo.jpg

Die Berufsfachschule für NotfallsanitäterInnen ist eine Weiterbildungsanstalt für medizinische Rettungsberufe des Bayerischen Roten Kreuzes in Würzburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Zum 1. Januar 2014 trat das Notfallsanitätergesetz (NotSanG) in Kraft, das die Berufsausbildung im Rettungsdienst neu definiert. Das Bayerische Rote Kreuz als größter Arbeitgeber im bayerischen Rettungsdienst ist sich seiner Verantwortung bewusst und eine entsprechende Weiterbildungseinrichtung etabliert. Seit Fertigstellung des Gebäudes des Technologie- und Gründerzentrum am Hubland ist die Schule dort angesiedelt.

Lehrinhalte[Bearbeiten]

Anders als bei der bisherigen zweijährigen Ausbildung zum RettungsassistentInnen, die vom Schüler größtenteils selbst finanziert werden musste, handelt es sich bei dem neu geschaffenen Berufsbild des Notfallsanitäters um eine vollgültige, dreijährige Berufsausbildung, bei der die Auszubildenden während der gesamten Ausbildungszeit bei ihrem Rettungsdienstbetrieb angestellt sind.

Die Verantwortung für die gesamte Ausbildungszeit wurde durch den Gesetzgeber komplett auf die Berufsfachschulen übertragen. Die Ausbildung findet in enger Abstimmung zwischen dem Ausbildungsbetrieb, Berufsfachschule und den beauftragten und geeigneten Krankenhäusern statt, so dass eine vernetzte, praxisbezogene Vermittlung von theoretischen als auch praktischen Inhalten zum Erwerb von denen im Rettungsdienst benötigten Kompetenzen möglich ist.

Kontakt[Bearbeiten]

Berufsfachschule für NotfallsanitäterInnen
Magdalene-Schoch-Straße 5
97074 Würzburg
Telefon: 0931 - 4679563-0

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Homepage der Schule

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …