Bernhard Janz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Bernhard Janz (* 1957 in Gau-Bickelheim/Rheinhessen) ist Musikwissenschaftler und war Professor der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Janz studierte Musikerziehung, Musikwissenschaft, Geschichte, Pädagogik und Italienisch an der Universität Mainz mit Zweitem Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien im Jahr 1984. 1987 promovierte er an der Universität Frankfurt am Main. 1994 folgte Habilitation und Erwerb der venia legendi an der Universität Heidelberg. 1987 und 1988 war Bernhard Janz als Dozent für Tonsatz und Gehörbildung an der Wiesbadener Musikakademie tätig und war anschließend bis 1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Cappella-Sistina-Forschungsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. 1995 hatte er einen Lehrauftrag am Musikwissenschaftlichen Institut und der Hochschule für Musik Frankfurt.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

1995 bis 1997 folgte die Lehrstuhlvertretung am Institut für Musikforschung an der Universität Würzburg. Seit Sommersemester 1997 ist Janz Extraordinarius am Würzburger Institut. Neben seiner hauptamtlichen Tätigkeit nimmt Janz seit 2001 auch einen Lehrauftrag für Musikgeschichte an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth wahr.

Forschungsgebiete[Bearbeiten]

Seine Schwerpunkte liegen in der Musikgeschichte der frühen Neuzeit, der Musikalischen Editionspraxis, der Regionalmusikgeschichte, der Italienischen Musik im 20. Jahrhundert, bei Wort und Ton, sowie der Notationskunde.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]