Armin Schmitt Stiftung für biblische Textforschung

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Armin Schmitt Stiftung für biblische Textforschung

Die Armin Schmitt Stiftung für biblische Textforschung ist eine allgemeine nicht-kommunale Stiftung bürgerlichen Rechts mit Gründung in Würzburg.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber und Stifter ist der Theologiewissenschaftler Prof. Dr. Armin Schmitt.

Geschichte[Bearbeiten]

Noch zu Lebzeiten hatte Schmitt die Stiftung angeregt und mit einem Grundstockvermögen von 300.000 Euro ausgestattet, um vornehmlich den wissenschaftlichen Nachwuchs finanziell zu fördern. 2007 wurde die Stiftung von der Regierung von Unterfranken anerkannt, im Jahr 2008 schüttete sie erstmals Geld aus. 2010 wurde sie nach Regensburg verlegt und die Stiftungsaufsicht der Regierung der Oberpfalz übertragen. Bislang wurden insgesamt 56.000 Euro an Fördergeldern ausgeschüttet.

Stiftungszweck[Bearbeiten]

Zweck der Stiftung ist die Förderung der überkonfessionellen biblischen Textforschung im deutschsprachigen Raum.

Kontakt[Bearbeiten]

Armin Schmitt Stiftung für biblische Textforschung
c/o Frau Dr. Michaela Hallermayer
Mälzereiweg 8
93053 Regensburg

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]