Apfelkräpfle

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Apfelkräpfle bzw. Apfelkräpfli sind eine fränkische Nachspeise, insbesondere in den Wintermonaten genossen.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist der Hauptbestandteil Apfel und die Zubereitungsart, Teig in Butterschmalz auszubacken. (Je nach Region werden Krapfen auch als Pfannkuchen bezeichnet).

Inhalt und Zubereitung[Bearbeiten]

In einer Schüssel Mehl, Eier, Milch, Zucker und eine Prise Salz zu einem dünnflüssigen Pfannkuchenteig verrühren. Bratäpfel schälen, vom Kernhaus befreien und in Scheiben schneiden. In den Pfannkuchenteig tauchen und in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz goldbraun ausbacken. Vor dem Servieren mit Zimt und Zucker oder Puderzucker bestreuen.

Passende Beilage[Bearbeiten]

Passendes Getränk[Bearbeiten]

  • Kaffee oder Tee
  • Dessertwein (Spätlese, Trockenbeerauslese, Eiswein)