Anne Camp

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Anne Camp, geb. Pfeuffer (* 24. Februar 1925 in Würzburg) war Universitätsdozentin für romanische Sprachen und Schriftstellerin in unterschiedlichen Genres.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Anne Camp studierte nach dem Schulabschluß Romanistik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, war dann wissenschaftliche Assistentin mit einem Lehrauftrag für Altfranzösisch und promovierte zu Jean Anouilhs Bühnendichtungen. Später dozierte sie als Lehrbeauftragte für Italienisch.

Literarisches Werk[Bearbeiten]

Ihr schriftstellerisches Schaffen umfasst Theaterstücke, Kurzgeschichten, Erzählungen, Romane, Kinderbücher und Gedichte.

Zum Beispiel:

  • Würzburg: Hommage an eine liebenswerte Stadt. Erzählungen einer Würzburgerin, Frankfurt (R.G. Fischer) 1998

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Literarischer Förderpreis für: Schmierentheater und andere Stücke, 1987
  • Autoren-Oscar für: Nächtliche Gewitterwolken über Würzburg, 1995

Mitgliedschaft[Bearbeiten]

Anne Camp ist Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband (FDA).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]