Amtskellerei (Prosselsheim)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amtskellerei Prosselsheim
Wappenstein von Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim über dem Eingang des Prosselsheimer Rathauses

Die Amtskellerei ist das repräsentatives Gebäude der Gemeindeverwaltung Prosselsheim.

Lage[Bearbeiten]

Das Gebäude liegt abseits der Hauptstraße in gleichnamiger Seitenstraße an einem großzügig gestalteten Platz.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gebäude wurde im Jahr 1753 vom Würzburger Hofarchitekten Balthasar Neumann entworfen und sollte anstelle des aus Fachwerk errichteten Vorgängerbaus über dem alten Weinkeller errichtet werden.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Der zweigeschossige, verputzte Mansardwalmdachbau mit geohrten Fensterrahmungen trägt einen Wappenstein von Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim und wurde zwischen 1754 und 1756 von den Baumeistern Günther und Zongerlein errichtet. Im Innern befindet sich der Gemeindesaal der Raum für allerlei Veranstaltungen bietet. In der Amtskellerei finden sich bemerkenswerte Bemalungen der Räume aus dem ersten Drittel des 19. Jahrhunderts.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Heute nutzt die Gemeinde Prosselsheim das Gebäude als Rathaus.

Kontakt[Bearbeiten]

Gemeindeverwaltung Prosselsheim
Amtskellerei 6
97279 Prosselsheim
Telefon: 09886 - 220

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Prosselsheim/Amtskeller


Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Christine Demel: 1250 Jahre Prosselsheim mit Seligenstadt und Püssensheim - Vom Königshof und Schloss Prosselsheim zur Amtskellerei Balthasar Neumanns - Geschichte und Geschichten aus drei Orten der Gäuhochfläche Mainfrankens. Prosselsheim 1992

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …