Alte Schule (Thüngersheim)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alte Schule in Thüngersheim

Die Alte Schule ist ein ehemaliges Schulgebäude in Thüngersheim.

Geschichte[Bearbeiten]

Das zweite Schulgebäude wurde 1906 außerhalb der Ortsbefestigung Thüngersheim am nördlichen Ortsausgang errichtet, da die Zahl der schulpflichtigen Kinder angestiegen war und man gezwungen war, Abteilungsunterricht zu geben. Fertig gestellt war das Schulgebäude im Jahre 1910 und wurde genutzt bis zur Auflösung der Teilhauptschule im Jahr auch in dieser Art 2005 genutzt.

Platzangebot[Bearbeiten]

Im Erd- sowie im Obergeschoss befanden sich neben dem Klassenzimmer jeweils eine geräumige Lehrerwohnung mit 4 Zimmern, eine Küche sowie sanitäre Anlagen für Lehrpersonal und Schüler. Die damals bestehenden vier Klassen wurden neu aufgeteilt, wobei die unteren zwei Klassen im alten Schulhaus verblieben und die beiden anderen Klassen in das neue Gebäude verlegt wurden. 285 Schüler wurden im Schichtunterricht beschult.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Heute befindet sich in den unteren Räumen das Lehrerzimmer sowie die Lehr- und Lernmittelsammlung. Das Obergeschoss wird als Privatwohnung genutzt. Seit 2016 beherbergt das Gebäude eine Gemeinschaftsunterkunft für nichtbegleitete jugendliche Flüchtlinge.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Gernot Geyer, Die drei Thüngersheimer Schulen, Projektarbeit mit Schülern der 6. Klasse, 1993 nach Auswertung alter Dokumente und Zeitungsartikeln.

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …