Adam Lenckhardt

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adam Lenckhardt (* 2. September 1610 in Würzburg; † 14. März 1661 in Wien) war Bildhauer und Elfenbeinschnitzer.

Künstlerische Laufbahn[Bearbeiten]

Seine Grundausbildung erhielt er bei seinem Vater, Nikolaus Lenckhardt zwischen 1622 und 1624. Danach zog er auf Wanderschaft und bereiste 1632 Italien, bevor er 1638 in Wien sesshaft wurde und als Kammerbildhauer wirkte.

Werke[Bearbeiten]

Lenckhardt entwickelte sich zu einem bedeutenden Vertreter der barocken Elfenbeinschnitzerei. Als Kammerbildhauer des Fürsten Karl Eusebius von Liechtenstein war er von 1642 bis 1660 tätig und schuf Kleinplastiken sowohl mit weltlichen wie mit sakralem Hintergrund für den Privatgebrauch. Figurengruppen aus seiner Hand sind heute u.a. im Kunsthistorischen Museum Wien, im Bode-Museum in Berlin oder in Walters Art Gallery in Baltimore/Maryland zu sehen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]