Miles

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miles (in der Anfangszeit Miles from Nowhere) war eine Indie-Rock-Band mit englischsprachigen Texten aus Würzburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Tobias Kuhn begann 1992 während seines Studiums an der Universität Würzburg mit Gilbert Hartsch die Band Miles from Nowhere zu gründen. Einige Monate später kamen der Schlagzeuger Andreas Wecklein und René Hartmann als Bassist dazu, letzterer wurde später durch Nina Kränsel ersetzt. 1994 brachten sie ihre Debütalbum Baboon heraus und 1997 wurde das Album The Day I Vanished ihr größter internationaler Erfolg. Im Sommer 2004 hatte Miles auf dem Umsonst und Draussen einen letzten großen Auftritt in Würzburg. Im September 2004 verließ Gründungsmitglied Gilbert Hartsch die Band und zog nach Berlin. Tobias Kuhn gründete sein Soloprojekt Montana. Die Band Miles existiert seitdem nicht mehr.

Diskografie[Bearbeiten]

Singles/EPs[Bearbeiten]

  • 1998: Pretty Day [1]
  • 1999: Astronaut Without A Cause [2]
  • 1999: My Friend Boo
  • 2000: Perfect World
  • 2000: Sonic 3000 [3]

Alben[Bearbeiten]

  • 1993: Mañana (Minialbum, unter dem Namen "Miles from Nowhere" veröffentlicht)
  • 1994: Baboon
  • 1998: The Day I Vanished
  • 2000: Miles
  • 2002: Structure vs. Happiness (Zusammenstellung der ersten Alben für den englischsprachigen Markt, kein reguläres Album)
  • 2003: Don't Let the Cold In

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]