Menschen für Tierrechte Würzburg e.V.

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Menschen für Tierrechte Würzburg e.V. ist ein Verein für Tierschutz in Würzburg.

Geschichte

1988 wurde der Verein gegründet, um mitzuhelfen, den theoretisch-politischen Tierschutz voranzutreiben. Es war der erste eingetragene Verein dieses Namens in Deutschland. In den ersten Jahren war es kein Problem, die theoretisch-politische und die praktische Tierschutzarbeit gleichzeitig zu bewältigen. Mit den Jahren nahm der praktische Tierschutz so stark überhand, dass eine Änderung herbeigeführt werden musste. Der Würzburger Verein Menschen für Tierrechte schloss sich dem Nürnberger Verein gleichen Namens an. So gab es ab 1996 zwei Arbeitsgruppen in Würzburg, die zum Verein in Nürnberg gehörten. Die Gruppe für den theoretisch-politischen Tierschutz nennt sich weiter Menschen für Tierrechte, die Gruppe für den praktischen Tierschutz nannte sich Katzenhilfe in und um Würzburg des Vereins Menschen für Tierrechte Nbg. e.V..

Aktivitäten

  • Menschen über die Problematik der Tierausbeutung informieren und sie für Tierrechte und eine vegane Lebensweise begeistern
  • Aufklärung zum Thema Tierversuche, allen voran zu jenen an der Universität Würzburg
  • Umsetzung des integrativen Stadttaubenkonzepts zur tierschutzgerechten Reduzierung der Stadttaubenpopulation
  • Demonstrationen und Informationsstände
  • Menschen vereinen, die das gleiche Ziel haben
  • Aber vor allem: Tierleid verhindern

Kontakt

Menschen für Tierrechte Würzburg e. V.
c/o Susanne Pfeuffer
Postfach 11 05 20
97032 Würzburg
Telefon: 0171 - 8880597

Weblinks