Friedhof Eibelstadt

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick über den Friedhof in Eibelstadt

Der Friedhof Eibelstadt ist eine denkmalgeschützte Anlage in der Stadt Eibelstadt.

Lage

Der Friedhof liegt südlich der ehemaligen Stadtmauer Eibelstadt nahe der Straße Untere Semel.

Beschreibung

Laubengang im Friefhof von Eibelstadt

Der städtische Friedhof ist ein ummauertes Areal, im westlichen Bereich stammt die Anlage aus dem frühen 17. Jahrhundert, mit Grabdenkmälern des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Die Friedhofsmauer aus Bruchsteinmauerwerk stammt wohl aus dem frühen 17. Jahrhundert. Der Laubengang ist ein L-förmiges, halboffenes Gebäude mit Holzsäulen und Walmdach aus dem 17./18. Jahrhundert.

Friedhofskapelle

Die Friedhofskapelle ist ein kleiner Bruchsteinmauerwerksbau mit Zwiebelhaube aus dem Jahr 1658. Die Kreuzigungsgruppe, ein Kruzifix auf Tischsockel, darauf Kopien der Figur der Muttergottes und des Gekreuzigten (die Originale befinden sich in Leichenhalle) stammen aus dem 18. Jahrhundert. Der Kreuzweg, bestehend aus sieben Kreuzwegstationen aus dem 18. Jahrhundert mit figuralen Sandsteinreliefs, stand früher am Kreuzweg zur Kreuzkapelle.

Kriegerdenkmal Zweiter Weltkrieg

Auf dem Friedhof befindet sich das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs 1939/45. Das Denkmal ist eine sich nach oben verjüngende viereckige Steinsäule mit umlaufenden, übereinanderliegenden Kreuzen. Daneben befinden sich am Boden drei Namensplatten aus Stein.

Bildergalerie

Friedhofskreuz
Kreuzweg

Siehe auch

Quellen

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …