Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) ist die größte der insgesamt 17 Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) in Deutschland. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts vertritt die KVB die Interessen ihrer Mitglieder, der 25.750 in Bayern niedergelassenen Vertragsärzte und -psychotherapeuten, gegenüber Politik, Krankenkassen und Öffentlichkeit. Gleichzeitig erfüllt sie die ihr vom Gesetzgeber übertragenen Aufgaben der Sicherstellung und Gewährleistung: Die KVB stellt sicher, dass flächendeckend in ganz Bayern Hausärzte, Fachärzte und Psychotherapeuten tätig sind, die gesetzlich Krankenversicherte gegen Vorlage der Elektronischen Gesundheitskarte behandeln. Und sie gewährleistet, dass die in der ambulanten Versorgung tätigen Ärzte und Psychotherapeuten gut aus- und fortgebildet sind, ausschließlich moderne Medizintechnik einsetzen und mit den finanziellen Mitteln der Gesetzlichen Krankenversicherung wirtschaftlich umgehen (Wirtschaftlichkeitsgebot gemäß § 12 SGB V). Zudem organisiert die KVB den Ärztlichen Bereitschaftsdienst ebenso wie den bodengebundenen Notarztdienst in Bayern.

Die KVB unterliegt der Rechtsaufsicht des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP), entscheidet aber in eigener Zuständigkeit im Rahmen der Vorgaben durch das Fünfte Sozialgesetzbuch (SGB V) über ihre Angelegenheiten. Sie übt darüber hinaus als Behörde hoheitliche Aufgaben aus und führt ein Dienstsiegel. Die Verwaltungskosten der KVB werden durch die Verwaltungskostenumlage ihrer Mitglieder getragen.

In der KVB-Bezirksstelle Unterfranken, welche sich heute im Gebäude des ehemaligen Domherrnhof Kurie Osternach in der Würzburger Hofstraße 5 befindet, sind verschiedene Fachabteilungen der KVB, ein Service- und Beratungszentrum und mehrere Veranstaltungsräume untergebracht. Gleichzeitig ist an diesem Standort die Regionalleitung der KVB für Nordbayern angesiedelt.

Kernaufgaben[Bearbeiten]

  1. Sicherstellungsauftrag: Die KVB stellt die ambulante ärztliche und seit dem 1. Januar 1999 auch die psychotherapeutische Versorgung der Bevölkerung in Bayern sicher.
  2. Gewährleistungsauftrag: Die KVB gewährleistet gegenüber den Krankenkassen - ihren Vertragspartnern - eine ordnungsgemäße Erbringung der ambulanten Leistungen durch ihre Mitglieder, die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten.
  3. Interessensvertretung: Die KVB vertritt die Interessen ihrer Mitglieder, der rund 24.000 in Bayern niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten, und ist Verhandlungspartner der Krankenkassen und Interessenvertreter gegenüber der Politik und Öffentlichkeit.

Kontakt[Bearbeiten]

Hausanschrift
Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
Bezirksstelle Unterfranken
Hofstraße 5
97070 Würzburg
Telefon: 0931 - 307-0
Postanschrift
Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
Bezirksstelle Unterfranken
Postfach 11 07 52
97033 Würzburg

Geschäftszeiten[Bearbeiten]

  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 7.30 - 17.00 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 - 18.30 Uhr
  • Freitag: 7.30 - 14.00 Uhr

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Dom


Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …