Johannes de Karlestat

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

P. Johannes de Karlestat OSA (* um 1350 in Karlstadt/Main; † 7. Dezember 1413 in Würzburg) war Augustiner-Chorherr und Weihbischof mit Unterbrechungen im Bistum Würzburg zwischen 1391 und 1402.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Kohannes war 1383 Lesemeister im Augustinerkloster in Würzburg.

Weihbischof in Würzburg[Bearbeiten]

Die mehrfachen unterbrochenen Amtszeiten als Würzburger Weihbischof waren 1391, 1393, 1395, 1396, 1399 und 1400 bis 1402 und gilt als einer der Förderer der ersten Würzburger Universität.

Letzte Ruhestätte[Bearbeiten]

Johannes starb im Augustinerkloster zu Würzburg und fand seine letzte Ruhestätte in der damaligen Klosterkirche.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Staatsarchiv Würzburg Kloster Himmelspforten Würzburg Urkunden (Urkunden 1231 - 1781), 2009
  • Ludwig K. Walter: Biogramme zum Lehrpersonal der Theologischen Fakultät Würzburg. II. 2., Alphabetisches Register der Dozenten, S. 61 f.

Weblinks[Bearbeiten]