Georg Konrad Siegler

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Konrad Siegler († 3. Juli 1723) war Sekretär des geistlichen Rats in Würzburg und Bibliothekar der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Siegler war zunächst Archivar und Bibliothekar des Fürstabtes in Fulda und wurde dann Sekretär fürstbischöflichen Rates in Würzburg.

Universitätsbibliothekar[Bearbeiten]

Von 1712 bis zu seinem Tod war Siegler Bibliothekar der Universitätsbibliothek Würzburg. In dieser Zeit erarbeitete er auch einen umfassenden Katalog der Bibliotheca Curiae Herbipolensis, nach deren Wiederentdeckung 1717 durch Christoph Franz von Hutten, der allerdings nie gedruckt wurde (M.ch.f. 644 der Universitätsbibliothek Würzburg). 1722 wurde die Arkadenhalle des Westflügels der Universität in einen Bibliothekssaal umgebaut.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Max Buchner: Aus der Vergangenheit der Universität Würzburg. Springer-Verlag Berlin-Heidelberg, 1932, ISBN 978-3-642-98763-2, S. 107
  • Bayerische Akademie der Wissenschaften, Gelehrte Anzeigen, 18. Band, München 1844, S. 239

Weblinks[Bearbeiten]