Fränkische Kartoffelsuppe

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kartoffelsuppe mit Wursteinlage

Die Fränkische Kartoffelsuppe ist eine reichhaltige Gemüsesuppe mit Wursteinlage.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist die Hauptzutat der in ganz Mainfranken verbreiteten Vorspeise oder Zwischenmahlzeit.

Inhalt und Zubereitung[Bearbeiten]

Kartoffeln, Sellerie, Zwiebel, Lauch und gelbe Rüben in Würfel bzw. Ringe schneiden und in einen Topf geben und andünsten. Zusammen mit einer Scheibe Dörrfleisch, Rinderbrühe und Lorbeerblättern eine halbe Stunde köcheln lassen. Lorbeer und Dörrfleisch herausnehmen und Suppe pürieren. Je nach Geschmack etwas Sahne oder Creme fraiche zugeben.

Beilagen[Bearbeiten]

  • (Wiener Würstchen, Debreziner, Fleischwurst etc. in Scheiben geschnitten kurz vor Kochende hinzufügen)
  • frisches Bauernbrot

Passende Getränke[Bearbeiten]

  • Bier (Pilsener oder Helles)

Weblinks[Bearbeiten]