Don Bosco-Brunnen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Don Bosco-Brunnen

Der Don Bosco-Brunnen befindet sich im Innenhof des ehemaligen Klostergevierts an der Don Bosco-Kirche (ehemals St. Jakob bei den Schotten) am Schottenanger (Mainviertel). Heute gehört das Anwesen zur Caritas-Don Bosco gGmbH Würzburg.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Brunnenskulptur aus Bronze zeigt in vielen detailreichen Darstellungen 13 chronologische Szenen aus dem Leben Don Boscos und der Entstehung seines Werks für die Jugend. Felsblöcke symbolisieren die Hürden und Schwierigkeiten, die er im Laufe der Zeit überwinden musste.

Szenen
  1. Ein Traum weist den Weg
  2. Ein Seil als Kanzel
  3. Das Oratorium der kleinen Maurer
  4. Das wandernde Oratorium
  5. Aus einem alten Schuppen wächst ein großes Werk
  6. Ist Don Bosco verrückt?
  7. Und Gott schickt einen Hund
  8. Don Bosco will immer an der Spitze des Fotschritts sein
  9. Don Bosco geht auf Rosen
  10. Wir werden Salesianer heißen
  11. Der Traum über die Zukunft von Papst und Kirche 26. Mai 1862
  12. Patagonien, das verheißene Land

Der Brunnenaufbau wurde 1990 nach Entwurf von Pater Alfons Schneider errichtet. Die Umsetzung in Bronze erfolgte durch Günter Mauermann aus Weiden, der Guss durch Hans Gugg in Straubing.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quelle/Literatur[Bearbeiten]

  • Don-Bosco-Brunnen. Würzburg, 1990. (Ausführliche Beschreibung der Darstellungen, UB 61/Rp 23,4544)
  • Kloster zu St. Jakob bei den Schotten. Die Don-Bosco-Kirche in Würzburg. Salesianer Don Boscos, Würzburg 2006

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …