Claudia Döring

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Claudia Döring (* 1975) ist Oberregierungsrätin und war von 2011 bis 2018 Kanzlerin der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Clauda Döring studierte von 1996 bis 2002 Rechtswissenschaften an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und in Barcelona. Als Rechtsreferendarin war sie zwei Jahre am Landgericht Cottbus und der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer tätig. Von 2005 bis 2008 war sie Mitarbeiterin im Bereich Controlling/ Evaluation beim Landkreis Spree-Neiße und seit 2008 Leiterin des Amtes für Rechtsangelegenheiten der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt in Schweinfurt.

Kanzlerin der Hochschule[Bearbeiten]

Seit 1. Oktober 2011 ist das Amt des Kanzlers hälftig aufgeteilt. Claudia Döring war zuständig für den Vollzug des Haushalts, das Rechnungs- und Berichtswesen (einschließlich Kosten- und Leistungsrechnung) und ist Haushaltsbeauftragte nach Art. 2 Absatz 3 Satz 1 BayHSchG i. V. m. Art 9 BayHO.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]