Christoph Meißner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Christoph Meißner ( * 1962) war Gerichtsmediziner und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Seine ersten Semester Medizin absolviert Meißner an der Universität egensburg, nach dem Physikum wechselte er nach Lübeck. Als Arzt im Praktikum gelangte er in die dortige Rechtsmedizin, wo er bis zum Wechsel nach Würzburg blieb.

Professor in Würzburg

Christoph Meißner erhielt 2009 einen Ruf auf den Lehrstuhl für gerichtliche und soziale Medizin an der Universität Würzburg und wurde Leiter am Institut für Rechtsmedizin. Ende 2010 verließ er Würzburg, um einen Lehrauftrag an der Universität Lübeck anzutreten.

Forschungsgebiete

Sein wissenschaftliches Interesse gilt der Optimierung der Rechtsmedizin und der telgoenen Haaranalytik, mit der aus winzigsten Spuren noch ein vollständiges DNA-Profil herauszulesen ist, um damit die Identität eines Straftäters zweifelsfrei bestimmen zu können.

Siehe auch

Quellen

  • Markus A. Rothschild (Hrsg.), Die unglaublichsten Fälle der Rechtsmedizin, Militzke Verlag 2011, ISBN 9-783-861897-996

Weblinks