Charly Steinhauer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charly Steinhauer

Charly Steinhauer (* 16. Juli 1963 in Würzburg) ist Gitarrist, Sänger und Hauptsongwriter der Thrash-Metal-Band Paradox.

Musikalische Laufbahn[Bearbeiten]

Zusammen mit dem Schlagzeuger Axel Blaha war er bereits Anfang der 1980er-Jahre in verschiedenen Projekten tätig. Im Februar 1986 entschied man sich, mit einem Bassisten und einem zweiten Gitarristen Paradox zu gründen. Durch ein Demo erlangte die Band einen Vertrag bei Roadrunner Records. Im Mai 1987 begab sich die Gruppe ins Studio, um dort ihr erstes Studioalbum aufzunehmen, das im Oktober unter dem Namen Product of Imagination erschien. 1989 erschien das zweite Album. Bedingt durch eine Kehlkopfentzündung, verlagerte sich Steinhauer auf die Rhythmusgitarre. Da die Band die permanenten Besetzungswechsel nicht verkraften konnte, löste sie sich 1991 auf. Für das Wacken Open Air im Jahr 1999 belebte Charly Steinhauer die Band wieder, ehe im Mai 2000 ein drittes Album über AFM Records erschien. Durch eine schwere Erkrankung Steinhauers wurde es lange still um die Band. Die Genesung von einer Darmentzündung währte zweieinhalb Jahre. Danach stellte er mit dem Gitarrist Kai Pasemann im September 2005 eine neue Besetzung zusammen.

Repertoire[Bearbeiten]

Zu seinen wichtigsten Einflüssen zählt er Gruppen wie Metallica, Exciter, Heathen, Testament und Exodus. Als Linkshänder spielt er auf einer Rechtshändergitarre, ohne die Saiten anders aufzuziehen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]