Bahnhofsbuchhandlung Schmitt und Hahn

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schmitthahnlogo.jpg

Die Bahnhofsbuchhandlung Schmitt und Hahn ist ein spezialisierter Filialbetrieb für Literatur auf Bahnhöfen.

Lage[Bearbeiten]

Die Buchhandlung befindet sich östlich der Haupthalle im Hauptbahnhof.

Geschichte[Bearbeiten]

Wilhelm Hoffmeister, ein junger, aufgeschlossener Buchhändler, gründete im Mai 1841 seine erste eigene Universitätsbuchhandlung in Heidelberg. Am 1. Januar 1848 übernahmen Rudolph Bangel und Carl Schmitt das Geschäft von Hoffmeister mit dem neuen Namen „Universitätsbuchhandlung Bangel & Schmitt“. 1857 war Carl Schmitt Alleininhaber. Bereits im Jahre 1854 erkannte Carl Schmitt die künftige Bedeutung der Eisenbahn und gründete eine erste Verkaufsstelle für "Reiselitteralien" auf dem Heidelberger Bahnhof. Ab 1876 widmete sich Schmitt nun ausschließlich dem Bahnhofsbuchhandel.

Die Gründung der Firma „Schmitt & Hahn Buch und Presse GmbH & Co. KG“ am 12. November 1982 wurde erforderlich, weil die Deutsche Bundesbahn den Buch- und Presseverkauf im Hauptbahnhof Frankfurt und weiteren Stationen in Hessen neu verpachtete. Am 21. September 1990 gründeten Ulrich Hahn und Karl-Hans Schmitt die Firma „Bahnhofsbetriebe Schmitt & Hahn“ zur Inbetriebnahme mehrerer Buch- und Presse-Verkaufsstellen.

Angebot[Bearbeiten]

Im Bahnhofsbuchhandel war und ist die deutsche und die internationale Presse Hauptumsatzträger. Mit Erscheinen des Taschenbuchformats auf dem deutschen Markt um 1950 war dieses als Reiselektüre im Bahnhofsbuchhandel von Anfang an stark nachgefragt.

Kontakt[Bearbeiten]

Bahnhofsbuchhandlungen Schmitt und Hahn GmbH
Bahnhofplatz 5
97070 Würzburg
Telefon: 0931-45251896

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

Montag bis Freitag: 5.30 Uhr bis 22.00 Uhr
Samstag: 5.30 Uhr bis 22.00 Uhr
Sonntag: 7.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]