Andreas Nießler

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Prof. Dr. Andreas Nießler ist Grundschulpädagoge und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Nießler studierte von 1988 bjs 1992 an der Universität Augsburg auf Lehramt für Grundschulen (Deutsch / Mathematik / Physik / Sport). Daran schloss sich bis 1994 ein Promotionsstudium (Pädagogik / Philosophie / Neuere Deutsche Literaturwissenschaft) an. Danach war er im Schuldienst bis 1999. Es folgte die Nachwuchsförderung in der Lehrerbildung am Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Grundschuldidaktik in Augsburg und 2002 die Habilitation an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg.

Professor in Würzburg

Prof. Nießler ist seit 1. Oktober 2002 Professor für Grundschuldidaktik Schwerpunkt Sachunterricht, stellvertretender Geschäftsführer am Institut für Pädagogik der Universität Würzburg sowie Vorsitzender des Prüfungsausschusses für den Studiengang Diplom-Pädagogik.

Forschungsgebiete

Sein wissenschaftliches Interessse gilt der Grundschulpädagogik und Theorie des Sachunterrichts, dem Philosophieren mit Kindern, Kulturanthropologischen Theorien der Bildung und des Lernens und der Bildungsphilosophie und pädagogische Anthropologie.

Herausgeber

Prof. Nießler ist Mitherausgeber der Pädagogischen Rundschau.

Siehe auch

Weblinks