Hammeltanz (Uettingen)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von Hammeltanz)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hammeltanz ist ein traditioneller Bestandteil der Uettinger Kirchweih.

Geschichte

Bereits im Jahr 1878 wurde der Hammeltanz begangen. Seitdem wurde er - mit Ausnahme der Kriegsjahre - jährlich gefeiert. Veranstalter ist die örtliche Dorfjugend.

Veranstaltungsort

Gefeiert wird in der Aalbachtalhalle.

Ablauf

Auf einer extra eingerichteten Tanzfläche von ca. 40 m² treten mehrere Tanzpaare an. Sie tanzen in festgelegter Reihenfolge im Wechsel und reichen dabei jeweils einen Blumenstrauß von Paar zu Paar. Während dessen warten alle Tänzer und Besucher, dass „die Flasche fällt“. Hierfür ist auf einem Fass ein Suppenteller abgestellt, darüber hängt eine Tonflasche an einem Seil. Dieses wird an einer verdeckten Stelle über eine Kerzenflamme geführt, die das Seil langsam durchbrennt. Sieger ist das Paar, das den Blumenstrauß hält wenn die Flasche fällt. Daraufhin zieht die Festgesellschaft mit dem anwesenden Hammel zum Haus des Siegerpaares und feiern dort weiter. Einige Zeit später laden sie die Festgesellschaft nochmals zu einem „Hammelessen“ ein. Früher wurde hierfür der mitgebrachte Hammel geschlachtet. Heute werden unterschiedliche Gerichte zubereitet.

Siehe auch

Quellen