Wochenendgebiet Tal

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wochenendgebiet Tal ist eine Siedlung von Wochenendhäusern im Westen von Unterleinach.

Lage

Das Freizeitgebiet zieht sich an der Südflanke des 368 m hohen Hausberges und des Kahlberges ab der westlichen Gemeindegrenze im Floßgrabental entlang.

Geschichte

Die damals noch selbstständige Gemeinde Unterleinach wies 1967 das Areal wurde als Erholungsraum für Stadtbewohner aus. Der Bebauungsplant wurde 1969 erstellt, ein Wasserhaus errichtet und der Wegeausbau vorangetrieben. Seit den 1980er Jahren verfügt das Siedlungsgebiet auch über eine Stromversorgung. Heute sind etwa 200 Grundstücke sind nach Feststellung des Bauamts der Gemeinde Leinach derzeit bebaut. Mit der Erschließung des Geländes beschäftigte sich von Beginn an die Siedlergemeinschaft Unterleinach e.V., die zum 25jährigen Bestehen einen gemeinsamen Festplatz gestaltet hat. 2014 erwirkte die Gemeinde eine Bebauungsplanänderung, die den Baubestand sicherte, die überwiegend errichteten Pultdächer für künftige Bauten untersagte und die Option auf Nutzung des Wochenendgebietes als dauerhaften Wohnraum nach Rücksprache mit dem Kreisbrandrat wegen des Brandschutzes offenließ.

Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …