Maria-Namen-Kapelle

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Maria-Namen-Kapelle ist die rund 100 m² große Hauskapelle im Seniorenheim St. Maria in der Dürerstraße.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Hauskapelle wurde am 15. Oktober 1961 feierlich geweiht. Eigentümer und Baulastträger ist die Siechenhauspflege. 1991 wurde die Kapelle renoviert.

Innenraum[Bearbeiten]

Der Innenraum besteht aus einem tragbaren Zelebrationsaltar, Tabernakel, einem Altarbild mit Darstellung zweier Engel und Holzfiguren der Maria mit Kind sowie des hl. Josef von Georg Henn, aus dem Jahr 1966. Die vier gestalteten Kirchenfester wurden von Ludwig Martin entworfen und von der Würzburger Firma Steinruck ausgeführt.

Patrozinium[Bearbeiten]

Die Kapelle ist Mariä Namen geweiht. Patrozinium ist am 12. September.

Zugehörigkeit[Bearbeiten]

Die Kapelle gehört seelsorgerisch zur Pfarrei St. Peter und Paul (Altstadt).

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Thomas Wehner (Bearb.): Realschematismus der Diözese Würzburg. Dekanat Würzburg-Stadt, 1992, S. 142

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …