Leinachtal-Talbrücke (Unterleinach)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leinachtalbrücke der Schnellfahrstrecke Hannover-Würzburg

Die Leinachtal-Talbrücke verbindet den Espenlohtunnel mit der Bartelsgrabenbrücke (Gemarkung Zellingen) im Gemeindegebiet von Leinach.

Überführung[Bearbeiten]

Dabei überspannt sie die Staatsstraße 2310 und zwei landwirtschaftliche Wirtschaftswege und den Leinacher Bach. Die Mitte der Brücke stellt auch die Kreisgrenze zum Landkreis Main-Spessart dar.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Eisenbahnüberführung wurde zwischen den Jahren 1984 und 1986 erbaut, die Kosten betrugen ungefähr 29 Millionen DM.

Technische Details[Bearbeiten]

  • Brückentyp: Spannbeton-Hohlkastenbrücke
  • Brückenüberbau: 28 Einfeldträger
  • Länge: 1.248 m
  • Höhe: 33 m
  • Stützweite: bis 44 m
  • Konstruktionshöhe: 4,0 m

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …