Lachtränen Würzburg e. V.

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
KlinikclownsLogo.jpg

Die Klinikclowns Lachtränen Würzburg e. V. ist ein sozialer Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, stationäre Krankenhausaufenthalte für Kinder erträglich zu gestalten.

Geschichte

Die Idee, Clowns im stationären Gesundheitswesen einzusetzen, entstand Ende der 1980er Jahre in einer New Yorker Kinderklinik. Anfang der 1990er Jahre wurde diese Idee nach Deutschland gebracht. Seit 1998 gab es in Würzburg gelegentlich Auftritte eines Clowns im Kinderkrankenhaus. In unregelmäßigen Abständen wurde durch Spendengelder der damaligen Tauschbörse der Würzburger Umwelt- und Abfallberatung, wurde ein Clowneinsatz in der Kinderklinik am Mönchberg finanziert. Seit 2001 können diese Clownsvisiten dank vieler Spender, sowie dem Förderverein der Kinderklinik am Mönchberg, regelmäßig durchgeführt werden. Durch die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. initiiert, treten die Krankenhausclowns seit 2003 auch wöchentlich in der Universitäts-Kinderklinik auf.

Anforderungsprofil

Klinikclowns sind speziell aus- und fortgebildete Künstler, Therapeuten und Pädagogen, oder spielbegabte Menschen aus sonstigen Berufsfeldern. Sie besuchen kranke Kinder im Krankenhaus oder alte Menschen im Seniorenheim, um mit ihnen eine gemeinsame Zeit voll Spaß und Freude zu verbringen. Der Clown in seiner kindlichen unwissenden Art hat die Möglichkeit, Menschen, deren Herz voll Kummer und Sorge ist ein bisschen Leichtigkeit zu schenken. Die Clowns arbeiten frei- oder nebenberuflich als selbständige Künstler und bekommen eine kleine Gage für ihre Arbeit.

Vereinsgründung

Im November 2005 wird der Verein gegründet. Erste Vorsitzende und ärztlicher Beistand wird Frau Professor Dr. Ch. Kohlhauser-Vollmuth, Chefärztin der Kinderklinik am Mönchberg.

Vereinszweck

Ziel des Lachtränen e.V. ist, Humor in die Kinderklinik und in Alten- bzw. Seniorenheime zu bringen. Die Clownsvisiten werden jeweils zur Hälfte vom Verein getragen, die andere Hälfte der Finanzierung übernimmt der jeweilige Förder- bzw. Trägerverein des besuchten Hauses. Aus den Spendengeldern werden einerseis Fortbildungen und Workshops finanziert, um das Niveau hoch zu halten und andererseits kleine Geschenke für die Kinder.

Öffentlichkeitsarbeit

Um die Arbeit einem möglichst breitem Publikum bekannt zu machen, ist der Verein bei verschiedenen Veranstaltungen präsent. In Vorträgen oder Walk-Acts stellen sich die Klinikclowns vor.

Kontakt

Klinkclowns Lachtränen Würzburg e.V.
c/o Ulrike Sommermann
Oberer Bogenweg 21
97074 Würzburg

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Weblinks