Kreissparkasse

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sparkasse.svg.png

Die Kreissparkasse Würzburg ist ein ehemaliges Kreditinstitut im Landkreis Würzburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Kreissparkasse Würzburg wurde am 21. Dezember 1960 gegründet. In ihrer letzten Form entstand sie nach der Gebietsreform 1972 aus der ehemaligen Kreissparkasse Würzburg und der Kreissparkasse Ochsenfurt neu. Sie ging 2000 in der Sparkasse Mainfranken Würzburg auf.

Definition[Bearbeiten]

Sparkassen entstanden, um ärmeren Bürgern eine sichere Geldanlagemöglichkeit zu bieten, um auch kleinste Spareinlagen zur Risikovorsorge im Alter oder bei Krankheit verzinslich zurück legen zu können. Diese Kreditinstitute unterlagen daher zunächst sehr strengen Geschäftsbeschränkungen, die im Lauf der Zeit jedoch gelockert wurden. Heute sind den Sparkassen alle Arten von Bankgeschäften erlaubt.

Rechtsform und verantwortliche Gremien[Bearbeiten]

Die Kreissparkasse Würzburg war eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Träger der Sparkasse war die namensgebende kommunale Gebietskörperschaft, in diesem Falle der Landkreis Würzburg. Rechtsgrundlage für Gründung und Betrieb einer Sparkasse ist das Sparkassengesetz des Freistaates Bayern und eine von der Stadt erlassene Satzung. Die Organe der Sparkasse sind der Vorstand als geschäftsführendes Gremium und der Verwaltungsrat als Aufsichtsgremium. Verwaltungsratsvorsitzender war der jeweils amtierende Landrat des Landkreises Würzburg.

Geschäftszweck[Bearbeiten]

Im Gegensatz zu anderen Kreditinstituten liegt das Geschäftsziel nicht in der Gewinnoptimierung sondern in der Orientierung am Gemeinwohl. Am Ende des Jahres muss in den Büchern eine schwarze Null stehen. Eventuell erzielte Überschüsse werden zielgerichet für Projekte des Landkreises verwandt.

Zentrale[Bearbeiten]

Die Hauptgeschäftsstelle war in der Ludwigstraße 3 im Gebäude des ehemaligen Landratsamtes Würzburg beheimatet. Heute befindet sich dort eine SB-Filiale der Sparkasse Mainfranken Würzburg.

Stifter[Bearbeiten]

Die Kreissparkasse war Mitstifter der Sparkassenstiftung für den Landkreis Würzburg im Jahr 1998.

Fusion[Bearbeiten]

Am 1. Januar 2000 fusionierte die Kreissparkasse mit der Städtischen Sparkasse Würzburg und den Kreissparkassen Kitzingen und Main-Spessart zur Sparkasse Mainfranken Würzburg.

Weblinks[Bearbeiten]