Kathrin Paeschke

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Dr. Kathrin Paeschke

Dr. Kathrin Paeschke (* 1979) ist Biochemikerin und war wissenschaftliche Assistentin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Leben und Wirken

Katrin Paeschke ist in Monheim/Rhein aufgewachsen. Von 1999 bis 2001 absolvierte sie an der Universität Bonn das Grundstudium der Biologie und wechselte dann für ihr Hauptstudium zur Biochemie. Für ihr Promotionsstudium ging sie an das Institut für Zellbiologie der Universität Witten/Herdecke. 2006 wurde sie promoviert. Von März 2007 an forschte sie als Postdoc am Institut für Molekularbiologie der Universität Princeton/USA.

Wissenschaftlerin in Würzburg

2012 wechselte sie an die Universität Würzburg ans Biozentrum zum Lehrstuhl für Biochemie, wo sie eine eigene Forschungsgruppe etablierte. 2017 verließ sie Würzburg und ging an die Universität Groningen/Niederlande. Heute ist sie Professorin für Translationale Onkologie der Universitätsklinik Bonn.

Forschungsgebiete

Ihr wissenschaftliches Interesse gilt der außergewöhnlichen Faltung der Desoxyribonukleinsäure, die auch im menschlichen Erbgut zu finden ist. Paeschke interessiert sich für den Einfluss dieser Struktur auf die Stabilität des Genoms.

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Weblinks