Kammerorchester Grombühl

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kammerorchester Würzburg Grombühl

Das Kammerorchester Grombühl ist ein klassisches Laienorchester aus dem Stadtbezirk Grombühl.

Geschichte

Das Kammerorchester Grombühl wurde im Jahr 1975 von Schulmusikstudenten als Orchester für Studenten in Würzburg, Stadtbezirk Grombühl, gegründet. Ergänzend zur Ausbildung an der Hochschule für Musik wollten sie sich die Möglichkeit schaffen, in wöchentlicher Probenarbeit Erfahrungen in der Orchesterleitung zu gewinnen. Das Kammerorchester Grombühl spielt unter der Leitung von Dr. Tomáš Ibrmajer, Korrepetitor und Dirigent am Mainfranken Theater. Mittlerweile ist das Kammerorchester Grombühl zur Vereinigung von Musikfreunden aller Altersstufen gereift. Seit November 2009 wird das Orchester vom gemeinnützigen Kammerorchester Grombühl e.V. getragen. Seit 2010 ist das Orchester Mitglied im Bund Deutscher Liebhaberorchester (BDLO).

Auftritte

Jährlich werden zwei abwechslungsreiche, manchmal auch unkonventionelle Konzertprogramme - meist mit einem Solokonzert - erarbeitet, die bei Konzerten in Würzburg und Umgebung vor Publikum zur Aufführung gebracht werden.

Repertoire

Klassische Musik u.a. von Beethoven, Haydn, Mozart und Schubert.

Auftritte

Das Orchester tritt im Rahmen des Mozartfestes auf und gibt beispielsweise Konzerte im Dag-Hammarskjöld-Gymnasium.

Kontakt

Kammerorchester Grombühl e.V.
[[Georg-Sittig-Straße 7
97074 Würzburg
Telefon: 0931 - 3209-9801

Proben

  • Proben jeweils Montag um 19.30 bis ca. 22.00 Uhr
Gemeindesaal St. Josef (Grombühl)
Matterstockstraße 39
97080 Würzburg

Siehe auch

Weblinks