Johann Strobel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Strobel war Domkapellmeister und Glockensachverständiger im Bistum Würzburg.

Domkapellmeister[Bearbeiten]

Nach dem Ableben seines Amtsvorgängers Karl Friedrich Weinberger wurde Strobel 1908 zum Domkapellmeister am Kiliansdom ernannt.

Glockensachverständiger[Bearbeiten]

Strobel fertigte am 22. Februar 1922 ein Gutachten über die neuen vier Stahlglocken der Pfarrkirche St. Bartholomäus (Greußenheim) an. Er prüfte die Glocken und nahm die musikalische Analyse mit Appun'schen - verstellbaren - Stimmgabeln vor und bescheinigte ihnen abgesehen von kleinen unmerklichen Beanstandungen bei der g' und b'-Glocke, die vom Turm aus kaum wahrgenommen werden können, eine gute Qualität. Am 28. April 1922 bescheinigte er noch einmal einen schönen weichen Klang der vier neuen Glocken.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Roland Huth, St. Bartholomäus. Die Geschichte der Pfarrkirche zu Greußenheim, Greußenheim 1984

Weblinks[Bearbeiten]