Gasthof Zum goldenen Adler (Höchberg)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
GoldenerAdler Logo.jpg

Der Gasthof Zum Goldenen Adler ist ein Gastronomie- und Beherbergungsbetrieb in der Marktgemeinde Höchberg mit Veranstaltungssaal.

Geschichte[Bearbeiten]

1876 erbaute Simon Neumann das Gasthaus mit Tanzsaal. Es wird heute in dritter Generation von der Familie Seubert geführt. 1991 ließ Norbert Seubert den Innenraum der Gaststätte vollständig renovieren. Seit April 1992 ziert ein neuer „Goldener Adler“ als Ausleger die Gaststätte. Gefertigt und entworfen hat ihn Kunstschlosser Georg Schmelz in Zusammenarbeit mit Renate Jung.

Als „Schunkele“ ist der Gasthof für Einwohner und Gäste als Ort der Geselligkeit bekannt.

Ausstattung[Bearbeiten]

Die Zwei-Bett-Gästezimmerer verfügen über Dusche, WC und Sat-TV.

Tanzsaal[Bearbeiten]

Der Tanzsaal mit 126 m² bietet in Normalbestuhlung 100 Sitzplätze, eine Bühne für Veranstaltungen und wurde ebenfalls in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Obergeschoß eingerichtet. 1992 wurde der Dielenboden durch Parkett ersetzt, die Deckenlampen durch eine indirekte Beleuchtung und der Holzofen durch eine Zentralheizung. Er wird heute noch von den örtlichen Vereinen als Veranstaltungsraum genutzt.

Speisen und Getränke[Bearbeiten]

Kontakt[Bearbeiten]

Gasthof Zum Goldenen Adler
Stefan und Andreas Seubert
Kister Straße 6
97204 Höchberg
Telefon: 0931 - 48340

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

Warme Küche
  • Montag bis Freitag: 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 21.30 Uhr
  • Sonn- und Feiertag: 11.30 - 20.30 Uhr

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Höchberg/Bergstraße


Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen und Literatur[Bearbeiten]

  • Richard Bauer: Markt Höchberg. Heimatbuch und Chronik. Hrsg.: Markt Höchberg, 1993, S. 261 f.

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …