Gasthof Zum Weissen Ross (Goßmannsdorf)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gasthof Zum Weissen Ross

Der Gasthof Zum Weissen Ross war ein gutbürgerliches Gasthaus im Ochsenfurter Ortsteil Goßmannsdorf, das zuletzt von Dieter Hofmann als Familienbetrieb geführt wurde. Es schloss Ende 2015. Die Zukunft ist unklar. Das Haus steht zum Verkauf.

Denkmalschutz[Bearbeiten]

Unter Denkmalschutz stehen die Hausmadonna, eine Sandsteinfigur einer Maria Immaculata, bez. 1750 und der Wirtshausausleger aus dem Jahr 1788.

Ausstattung[Bearbeiten]

Die Zimmer mit schallisolierten Fenstern sind mit Dusche und WC, sowie teilweise mit Farb-TV und Radiowecker ausgestattet.

  • Bettenanzahl: 50, davon 24 Doppelzimmer und 2 Einzelzimmer
  • 15 Appartements (35 bis 65 m²), 2 bis max. 3 Personen
  • 5 Gasträume von 20 bis 100 Personen
  • Spielzimmer mit Dart, Billard, Kicker, Flipper

Speisen und Getränke[Bearbeiten]

Die Küche konnte als fränkisch-deftig bis überregional bezeichnet werden.

Kontakt[Bearbeiten]

Gasthof Zum Weissen Ross
Rechte Bachgasse 5
D-97199 Ochsenfurt, Ortsteil Goßmannsdorf

ÖPNV[Bearbeiten]


Deutsche Bahn: Haltepunkt Goßmannsdorf

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …