Götterbaum

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Götterbaum ist ein markantes und hoch aufragendes Holzgewächs am Rand des Juliusspitals.

Standort

Das designierte Naturdenkmal steht an der Straßenecke Klinikstraße/Marcusstraße vor dem Seniorenstift.

Geschichte

Der Götterbaum (Ailanthus altissima) wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gepflanzt, hat inzwischen auf einer Höhe von 1,30 m einen Stammumfang von über vier Metern und verzweigt sich dann in zwei Hauptstämme bis auf 26 Meter Höhe. 2013 wurde die Baumscheibe großzügig auf sieben Meter Durchmesser vergrößert. 2020 hat die Stadt Würzburg ein Verfahren zur Sicherstellung des Baumes eingeleitet, mit dem Ziel diese botanische Besonderheit als Naturdenkmal auszuweisen. Auslöser war eine Absichtserklärung der Stiftung Juliusspital, den Baum fällen zu lassen. Mit Einleitung des Verfahrens ist der Baum vor Änderungen und Eingriffen geschützt, bis das Verfahren entgültig entschieden ist.

Quellen

  • Bäume im Park des Juliusspitals. Hrsg.: Stiftung Juliusspital Würzburg. (Stadtbücherei Würzburg Duk Bäu)
  • Presseartikel der Stadt Würzburg: „Götterbaum soll unter Schutz gestellt werden - Stadt leitet Verfahren ein“ vom 16. Oktober 2020

Weblinks