Frankenland

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frankenland Logo2.jpg

Frankenland ist eine Zeitschrift für fränkische Landeskunde und Kulturpflege.

Geschichte[Bearbeiten]

1914 knüpfte der Gründer des Frankenbundes Dr. Peter Schneider Kontakte mit der Zeitschrift „Frankenland. Zeitschrift für alle Frankenfreunde zur Kenntnis und Pflege des fränkischen Volkstums“, deren Chefredaktion er 1916 übernahm. 1922 musste die Zeitschrift aus wirtschaftlichen Gründen ihr Erscheinen einstellen. Der Frankenbund brachte jedoch weiterhin Publikationsorgane unter wechselnden Namen heraus: „Mitteilungen des Frankenbundes“, „Werkblatt des Frankenbundes“, „Der Frankenbund“ etc. Die neue Folge der Zeitschrift „Frankenland“ erschien ab 1954. Von 1960 bis 1975 war Dr. Erich Saffert Schriftleiter der Zeitschrift.

Themenschwerpunkt[Bearbeiten]

Die Zeitschrift wendet sich in erster Linie an Leser, die ein gesteigertes Interesse an fränkischer Geschichte, Kultur und Brauchtum haben.

Herausgeber und Auflage[Bearbeiten]

Der Frankenbund gibt die Zeitschrift heraus. Es werden jährlich sechs Hefte mit einem Gesamtumfang von rund 480 Seiten veröffentlicht in einer Auflage von rund 4.500 Exemplaren pro Ausgabe.

Archiv[Bearbeiten]

Die Online-Version des Archivs ist nach Jahrgängen geordnet und umfasst die Publikationen:

  • „Frankenland“ (1.1914 - 9.1922, N.F. 6.1954 - 2005)
  • „Werkblatt des Frankenbundes“ (1.1927 - 4.1930)
  • „Der Frankenbund“ (5.1931 - 11.1937)
  • „Bundesbrief des Frankenbundes“ (1938 - 1943)
  • „Briefe des Frankenbundes“ (N.F.1.1949, Jan - 5.1953,6)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]