Frankenbund

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frankenbund.jpg

Der Frankenbund e.V. ist ein Dachverband für alle an Geschichte, Kunst und Kultur in Franken interessierten Bürger mit zurzeit 30 Gruppen und 7.100 Mitgliedern in Unter-, Mittel- und Oberfranken, in Südthüringen und Tauberfranken.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Idee des Frankenbundes ist nahezu 100 Jahre alt; gegründet wurde er am 11. Oktober 1920, wenige Jahre nach dem Ersten Weltkrieg vom Bamberger Gymnasiallehrer Dr. Peter Schneider (1882-1958) in Würzburg. Schneiders Ziel war es, seinen fränkischen Landsleuten Heimatbewusstsein zu vermitteln und eine fränkische Identität zu stiften. Die in Franken lebenden Menschen wollte er anregen, sich stärker ihrer geschichtlichen und kulturellen Wurzeln bewusst zu werden und dieses Erbe auch tatkräftig zu pflegen. Dieser Idee ist der Frankenbund bis heute verpflichtet.

Da der Frankenbund von Anfang an möglichst viele Interessierte ansprechen wollte, legte er sich schon 1921 in seiner ersten Satzung auf eine konfessionelle und parteipolitische Neutralität fest. Auch verwarf er jede Art separatistischer Ausrichtung. Ihm ging es nie um eine Loslösung Frankens aus dem politischen Verband des Freistaates Bayern. Bis heute setzt sich der Frankenbund für ein starkes Franken in Bayern ein.

Vereinssitz[Bearbeiten]

Der Sitz des Gesamtvereins ist Würzburg, die Geschäftsstelle befindet sich in der Stephanstraße 1.

Gruppe Würzburg[Bearbeiten]

Der Frankenbund in Würzburg bietet Vorträge und Exkursionen zu Themen fränkischer Kultur und Geschichte. Das Programm ist den Internetseiten zu entnehmen.

Kontakt[Bearbeiten]

Frankenbund e.V. - Bundesgeschäftsstelle
Stephanstraße 1 (Eingang Hörleingasse)
97070 Würzburg
Telefon: 0931 – 56712
E-Mail: info@frankenbund.de

Weitere Ortsgruppen[Bearbeiten]

  • Ansbach (Mittelfranken)
  • Aschaffenburg (Unterfranken)
  • Bad Kissingen (Unterfranken)
  • Bad Neustadt (Unterfranken)
  • Bamberg (Oberfranken)
  • Baunach (Oberfranken)
  • Bayreuth (Oberfranken)
  • Forchheim (Oberfranken)
  • Haina/Römhild (Thüringen)
  • Kitzingen (Unterfranken)
  • Meinigen (Thüringen)
  • Miltenberg (Unterfranken)
  • Neunhofer Landes, Freunde des (Mittelfranken)
  • Nürnberg-Erlangen (Mittelfranken)
  • Obernburg (Unterfranken)
  • Ochsenfurt-Marktbreit (Unterfranken)
  • Schwabach (Mittelfranken)
  • Suhl (Thüringen)
  • Weißenburg (Mittelfranken)
  • Augsburg (Schwaben)
  • München (Oberbayern)

Die Orte welche in Thüringen liegen gehörten zum fränkischen Reichskreis.

Bundesvorsitzende[Bearbeiten]

Bezirksvorsitzende[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Der Frankenbund gibt die Zeitschift Frankenland heraus.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]