Fasenachtsverein Narrhutia e.V. Aub

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Narrhutia Logo.jpg

Der Fasenachtsverein Narrhutia e.V. Aub ist der Faschingsverein aus der Stadt Aub.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Fastnachtsverein in Aub, die „13er NARRHUTIA“ Aub, wurde am 4. Februar 1911 gegründet. Leider ist das Protokollbuch, das den Zweiten Weltkrieg überstanden hat, in den 1950er Jahren abhanden gekommen.

Der heute existierende „Fasenachtsverein Narrhutia e.V. Aub“ wurde am 21. November 1971 im Gasthof Goldener Löwe gegründet und ist Mitglied im Fastnacht-Verband Franken e.V.. Seit 1973 finden alljährlich Prunksitzungen im Saal des Gasthofes Weißes Roß statt.

Die Karnevalsgesellschaft Giebelstadt 1956 e.V. ist der Patenverein der Narrhutia Aub.

Ein Wahrzeichen des Auber Faschings ist der „Ulrichsturm“ (Oberes Tor (Aub)), der seit vielen Jahren auch auf den jährlichen Orden des Vereins zu sehen ist.

Aktivitäten[Bearbeiten]

In jedem Jahr finden vier Abendprunksitzungen an den letzten beiden Wochenenden im Januar, jeweils Freitag und Samstag statt. Alle zwei Jahre veranstaltet die Narrhutia eine fünfte Sitzung in Equarhofen. Desweiteren findet eine Seniorensitzung im Seniorenzentrum Aub sowie eine Kinderprunksitzung mit eigens dafür zusammengestelltem Programm statt. Am Faschingsdienstag findet alljährlich der Faschingsumzug statt.

Seit 1976 besteht eine Prinzengarde, seit 1980 eine Kindergarde und seit 1995 als dritte Tanzformation die „Crazy Girls“. Im Marsch- und Showtanz sind sie ein wichtiger Bestandteil der Auber Prunksitzung. Seit 1987 gibt es ebenfalls ein Männerballett. Das „Mini Männerballett“ (Jungs im Alter von 8-10 Jahren) darf erstmals seit 2016 an den Abendprunksitzungen auftreten. Seit dem Beginn der Prunksitzungen traten schon 95 verschiedene Büttenredner auf, die alle aus den eigenen Reihen der Narrhutia kamen.

Kontakt[Bearbeiten]

Fasenachtsverein Narrhutia e.V. Aub
Ochsenfurter Straße 1
97239 Aub

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]